• SHITSTORMSIMULATOR • SHITSTORMSIMULATION
  • Sie haben fragen zu unserer Shitstormsimulation?
    Wir rufen Sie gerne zurück!

      Name*

      Unternehmen

      Telefon*

      Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

      Heute

      Morgen

      Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

      Den REVOLVERMÄNNER Shitstormsimulator™ unverbindlich anfragen:

        Name*
        Unternehmen
        Email*
        Telefon
        Ihre Nachricht*
        Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

        • +49 [0] 211 52 06 36 0
          Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
        • E-Mail
          Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
        • Rückruf-Service
          Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.

        Autor Archiv

        Shitstormexperte

        Der Shitstorm, also die sich blitzartig ausbreitende Kritikwelle gegen ein Unternehmen, ist eines der unangenehmsten Phänomene in der heutigen Netzkultur. Unabhängig davon, ob die Kritik gerechtfertigt ist oder nicht – die Auswirkungen sind in jedem Fall beträchtlich.

        In einem Interview mit der Deutschen Welle ging es um genau dieses Thema und um die Unterschiede zu Kundenreaktionen vor dem Aufkommen des Internets. Kam es damals zu Unzufriedenheit bei den Käufer*innen, blieb es in der Regel bei einem Anruf oder einem Beschwerdebrief. Die Allgemeinheit erfuhr wenig von der Kundenkritik.

        Experte für Shitstorms

        Man muss kein Experte für Shitstorms sein, um zu erkennen, worum es dabei geht. Der epische Kampf des Guten gegen das Böse – so sieht Kommunikationsexperte Christian Scherg den Shitstorm, wie er sich im Internet präsentiert. In einem Interview mit der Südwestumschau äußert sich der Fachmann für Krisenkommunikation über Wesen und Auswirkungen von Hass- und Rufschädigungskampagnen im Netz.

        Die Herausforderung bei der Bekämpfung von Shitstorms ist das Fehlen konkreter Sachverhalte. Grundlage sind meist nicht belastbare Fakten oder nicht nachvollziehbare Geschehnisse. Stattdessen bildet sich die klassische Front: hier die Guten, dort die Bösen – Zwischentöne sind nicht vorgesehen.

        Shitstorm Simulation

        Eine Shitstorm Simulation ist ein probates Mittel, um für den Ernstfall zu trainieren. Christian Scherg, Gründer und Geschäftsführer der REVOLVERMÄNNER GmbH, hat zu diesem Zweck den Shitstormsimulator entwickelt, der es ermöglicht, unter realen Bedingungen, in Echtzeit den Umgang mit einer Online Krise zu üben. Am besten bevor man einem Shitstorm ausgesetzt wird.

        Was genau ein Shitstorm ist und wie man sich mit einer Shitstorm Simulation darauf vorbereitet, ist das Thema des Podcastes „Auf die Zwölf | Im Auge des Shitstorms“ des Online Radios detektor.fm.

        Wie entsteht ein Shitstorm?

        Wie entsteht ein Shitstorm? Dieser Frage wollte das SAT1 Wissensmagazin Galileo in seiner Rubrik “What the fakt” einmal genauer unter die Lupe nehmen. Gemeinsam mit Christian Scherg, Gründer und Geschäftsführer der REVOLVERMÄNNER GmbH – der Agentur für Online Reputationsmanagement – wurde ein Experiment durchgeführt, um aufzuzeigen, wie leicht aus einer sachlichen Diskussion ein Shitstorm entstehen kann.

        Shitstorm im Internet

        Einen Shitstorm im Internet musste jüngst der Tierschutzverein Hannover über sich ergehen lassen, nachdem Staffordshire Terrier Chico, der sein Frauchen und deren Sohn totgebissen hat, trotz Petition eingeschläfert wurde.

        Wie man mit einem Shitstorm in Internet umgeht und was die besten Reaktionsmöglichkeiten sind, erklärt der Experte für Online Krisenkommunikation Christian Scherg in einem Interview mit NDR.de.