• SHITSTORMSIMULATOR • SHITSTORMSIMULATION
  • Sie haben fragen zu unserer Shitstormsimulation?
    Wir rufen Sie gerne zurück!

      Name*

      Unternehmen

      Telefon*

      Wann möchten Sie zurückgerufen werden?

      Heute

      Morgen

      Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

      Den REVOLVERMÄNNER Shitstormsimulator™ unverbindlich anfragen:

        Name*
        Unternehmen
        Email*
        Telefon
        Ihre Nachricht*
        Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

        • +49 [0] 211 52 06 36 0
          Sprechen Sie mit uns: Mo - Fr: 09 - 18 Uhr
        • E-Mail
          Schreiben Sie uns. Wir antworten schnellstmöglich.
        • Rückruf-Service
          Sagen Sie uns, wann wir Sie erreichen können.

        Shitstorm Simulation

        Eine Shitstorm Simulation ist ein probates Mittel, um für den Ernstfall zu trainieren. Christian Scherg, Gründer und Geschäftsführer der REVOLVERMÄNNER GmbH, hat zu diesem Zweck den Shitstormsimulator entwickelt, der es ermöglicht, unter realen Bedingungen, in Echtzeit den Umgang mit einer Online Krise zu üben. Am besten bevor man einem Shitstorm ausgesetzt wird.

        Was genau ein Shitstorm ist und wie man sich mit einer Shitstorm Simulation darauf vorbereitet, ist das Thema des Podcastes „Auf die Zwölf | Im Auge des Shitstorms“ des Online Radios detektor.fm.

        Shitstorm Simulation – Wie Angreifer ticken

        Das Internet, allen voran die sozialen Medien, haben in den letzten Jahren eine Dynamik entwickelt, der kaum nachzukommen ist. Die Anzahl der Nutzer hat sich drastisch erhöht und somit auch die Menge an Informationen, Meinungen und Stimmungen. Um diese viele Informationen überhaupt noch lesen und vor allem verstehen und verarbeiten zu können, müssen die Informationen kurz, knapp und beunruhigend stark reduziert werden. Das sind keine guten Voraussetzungen, um Nachrichten, Meinungen oder Ansichten differenziert und verifiziert zu verbreiten.

        shitstorm simulation

        Kein Wunder also, dass den Nutzern von digitalen Kommunikationsplattformen keine Zeit bleibt, Sachverhalte, Kausalzusammenhänge und Statements zu hinterfragen und gründlich zu bewerten.

        Die Folge ist eine stark einseitige und undifferenzierte Betrachtungsweise, die dem eigenen moralischen Kompass gehorcht, die aber nicht immer der Wahrheit entspricht.

        Shitstorm Simulation – durch Training Risiken minimieren

        Und genau da liegt die Gefahr und die Schwierigkeit. Ist der Shitstorm erst einmal in vollem Gange und über ein Unternehmen hereingebrochen, ist es kaum möglich, dem kommunikativ etwas entgegenzusetzen. Die Angreifer haben sich ihr passendes Bild bereits gemacht und haben oftmals kein Interesse an einem Diskurs.

        Hier bleibt dem Opfer des Shitstorms oft keine andere Chance als den Shitstorm über sich ergehen zu lassen und zu versuchen, den Shitstorm auf den eigenen Kanälen zu halten, um einen größeren Reputationsschaden zu verhindern.

        Denn weitet sich der Shitstorm auf andere öffentliche Bereiche des Internet aus oder wird sogar von den Medien aufgegriffen, erscheinen Berichterstattungen unter Umständen in den Suchergebnissen der Suchmaschinen. Diese Einträge nach dem Sturm wieder zu entfernen, ist ein langwieriger Prozess, der ohne professionelle Hilfe kaum zu bewältigen ist.

        Shitstorm Simulation – Echter Stress, echte Szenarien

        Mit dem Shitstorm Simulator der REVOLVERMÄNNER GmbH trainieren Unternehmen, Verlage und öffentliche Institutionen bereits seit Jahren erfolgreich den Umgang mit einer Online-Krise. In den individuell konzipierten Workshops werden reale Szenarien in Echtzeit bearbeitet, wobei die Teilnehmer auch in die Rolle der Angreifer schlüpfen können. Nur so entwickelt sich ein Bewusstsein für die Dynamik eines Shitstorms und die Motivationen verschiedener Angreifertypen. In der Shitstorm Simulation geht es in erster Linie darum, den Teilnehmern vor Augen zu führen, dass ein Shitstorm nicht zu unterschätzen ist, dass er aber auch zu handhaben ist.